logo

Ausblick

Im Juni 2007 habe ich mich dazu entschlossen, nicht mehr für eine weitere Amtszeit als Landrat zu kandidieren. Damit lief diese Phase meiner beruflichen Tätigkeit am 31. Juli 2008 aus. Eine Tätigkeit, die mir bis zum Ende sehr viel Freude bereitet hat und mir sehr viel Handlungsfelder aufgezeigt hat. Dazu zählten insbesondere der Bereich der Sozialpolitik, aber auch das Vorantreiben der Verwaltungsmodernisierung, des E-Government und der Optimierung der Verwaltungsstrukturen. Dennoch: auch wenn mir diese Arbeit sehr viel bedeutet hat, wollte ich rechtzeitig aufhören. Man sollte auch seine Lebensleistung nicht dadaurch beschädigen, dass man den richtigen Zeitpunkt für das Aufhören verpasst - lieber fünf Minuten zu früh, als eine Minute zu spät.

Auf der anderen Seite fühle ich mich noch zu jung, „um schon gänzlich der Arbeit zu entsagen“. So möchte ich meine in den bisherigen beruflichen Stationen erworbenen Fähigkeiten und Erfahrungen gern noch sinnvoll und für andere nutzbringend (hoffentlich) einbringen. Meine Frau kann dieses Spektrum als Rechtsanwältin erweitern. Daher haben wir eine kleine Firma gegründet, über die wir diese Potentiale anbieten.



Hierüber gibt es weitere Informationen unter der Adresse www.mb-go.de.